logo PG St. Christophorus

Hier finden Sie die aktuelle Sonderausgabe der Gottesdienstordnung mit allen aktuellen Informationen:

 

 

 

Hier finden Sie Bausteine für einen Gottesdienst Zuhause oder für das eigene Gebet:

 

 

 

 

Die wichtigten neuen Regelungen in unserer Pfarreiengemeinschaft auf einen Blick:

 

hier finden Sie Informationen zum Seelsorgetelefon in der Coronakrise

nachdem wir zunächst eigenverantwortlich entschieden haben, die Gottesdienste aufgrund des Corona-Virus auszusetzen, um eine Infektion möglichst zu unterbinden, hat nun auch Bischof Franz sich dazu positioniert und angesichts der Krise ein Dekret (Anweisung) erlassen. Dieses gilt zunächst bis auf weiteres.

Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass möglichst wenige Menschen dem Risiko einer Corona-Infektion ausgesetzt werden.

Auch wenn aktuell keine öffentlichen Gottesdienste stattfinden, bleiben unsere Kirchen bleiben zum privaten Gebet geöffnet.

Die Priester feiern stellvertretend für Sie die heilige Messe und beten für Sie.

Bitte beten auch Sie füreinander und feiern Sie nach Möglichkeit die Fernsehgottesdienste mit.

Das Bistum Würzburg überträgt täglich um 12.00 Uhr einen Gottesdienst (Hier: Gottesdienste Bistum Würzburg )

 

 

Gebet für Betroffene und andere

Für andere zu beten legt sich in Zeiten einer Pandemie nahe.
Hier finden Sie ein Beispiel für fürbittendes Gebet.

Beten wir für alle Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind,
für alle, die Angst haben vor einer Infektion,
für alle, die sich nicht frei bewegen können,
für die Ärztinnen und Pfleger, die sich um die Kranken kümmern,
für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmittel suchen,
dass Gott unserer Welt in dieser Krise seinen Segen erhalte.

Allmächtiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke,
viele Generationen vor uns haben dich als mächtig erfahren,
als Helfer in allen Nöten.
Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind,
und stärke in uns den Glauben, dass du dich um jede und jeden von uns sorgst.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

© Martin Conrad, Liturgisches Institut der deutschsprachigen Schweiz

Die katholische, die evangelische und die orthodoxe Kirche in Deutschland haben ein gemeinsames Wort zur Coronakrise herausgebracht. Dieses steht in Anhang zu dieser Nachricht.

Gemeinsames Wort der Kirchen zur Corona Krise 20 03




Gemeinsames Wort der Kirchen zur Corona Krise 20 03 2 Gemeinsames Wort der Kirchen zur Corona Krise 20 03 3

59 Jugendliche aus den beiden Pfarreiengemeinschaften fanden sich am Nachmittag des 05.11.2019 in der Baunacher Pfarrkirche zusammen mit ihren Paten, Eltern und Verwandten ein und wurden von Weihbischof Ulrich Boom mit dem Firmsakrament versehen.

Wir suchen eine oder mehrere verantwortungsbewusste Personen, die Interesse haben das Krippenspiel 2019 mit Kindern einzustudieren.

­